suche

Themen
Pressereaktion auf PE zu Welzow-Süd II PDF Drucken
03.06.14

Potsdam/Berlin (dpa/bb) - "Vor dem Kabinettsbeschluss für den geplanten Tagebau Welzow-Süd II (Elbe-Elster) regt sich in der Linkspartei weiterer Widerstand. Die Ankündigung der vier brandenburgischen Linken-Minister, für den Tagebau zu stimmen, stehe im Widerspruch zu den Beschlüssen der Partei in Bund und Land, erklärte die Linksjugend am Dienstag in Berlin.

«Der Beschluss ist der maßgebliche Schritt auf dem Weg zur Aufschließung eines Tagesbaus, für den ein sorbisches Dorf zerstört und etwa 800 Menschen umgesiedelt werden müssten», hieß es in der Mitteilung der Nachwuchsorganisation der Partei. Zudem könne mit den zusätzlich freigesetzten 200 Millionen Tonnen Kohlendioxid das Klimaziel Brandenburgs nicht erreicht werden.

Am Montag hatten bereits die stellvertretenden Bundesvorsitzenden eine Vertagung der Entscheidung beziehungsweise ein Nein der Linken-Minister gefordert. Das Kabinett wollte am Nachmittag auf seiner Sitzung in Herzberg den Braunkohleplan beschließen."
 
Asylrecht ist Menschenrecht! - Keine Stimme den Nazis! PDF Drucken
07.05.14

Mit einer landesweiten Konzertreihe werden sich in diesem Monat DIE LINKE. Brandenburg, die Linksjugend ['solid] sowie das Kommunalpolitische Forum lautstark für die Verbesserung der Situation von Flüchtlingen einsetzen.

Weiterlesen...
 
Heraus zum 1. Mai, dem Kampftag der Arbeiter_innenbewegung! PDF Drucken
28.04.14

Die DGB-Jugend, die Linksjugend ['solid] und die Jusos in Potsdam haben sich zu einem Bündnis zusammengeschlossen, um in einem gemeinsamen Jugendblock am 1. Mai auf die Straße zu gehen und für gute Ausbildung, gute Arbeit und guten Lohn für ein gutes Leben zu streiten.
Kaum sind wir Jugendlichen mit der Schule fertig, stehen wir auch schon vor einem Berg von Problemen:
Weiterlesen...
 
Pressemitteilung: SPD bricht Wahlversprechen und blockiert Abschaffung versteckter Studiengebühren PDF Drucken
Potsdam, 19.03.14

Anlässlich der gestern bekannt gewordenen Positionen der SPD zur Novellierung des Brandenburgischen Hochschulgesetzes erklärt Isabelle Vandre, Mitglied des Landessprecher_innenrates der Linksjugend ['solid] Brandenburg:

"Wir sind enttäuscht darüber, dass sich die SPD-Fraktion weigert mit der Novellierung des Brandenburgischen Hochschulgesetzes einen essentiellen Beitrag zur Verbesserung der Hochschullandschaft zu leisten.
Weiterlesen...
 
Pressemitteilung: Linksjugend ['solid] Brandenburg verurteilt rassistische Hetze der vergangenen Woche gegen Flüchtlinge und wählt Jugendkandidaten für die Landtagswahlen 2014 PDF Drucken
30.11.13

Am vergangenen Sonntag ist die dreitägige Landesmitgliederversammlung der Linksjugend ['solid] Brandenburg in Potsdam zu Ende gegangen. In einem ihrer zentralen inhaltlichen Anträge erklärt sich die Linksjugend solidarisch mit allen Flüchtlingen. Isabelle Vandré vom Landessprecher_innenrat der Linksjugend ['solid] Brandenburg erklärt dazu: "Wir verurteilen die staatliche und alltägliche Diskriminierung von Asylsuchenden und machen die Auseinandersetzung mit Flüchtlingspolitik auf Landes- und Kommunalebene, sowie den Kampf und die Aufklärung gegen Rassisten und Nazis, die gegen Flüchtlingsunterkünfte protestieren wollen, zu einem unserer Schwerpunkte." Der Antrag wurde von der Mitgliederversammlung einstimmig beschlossen.

Die Mitglieder des Jugendverbandes der Partei DIE LINKE wählten am vergangenen Wochenende außerdem Isabelle Vandré und Norbert Müller zu ihrer Jugendkandidatin und ihrem Jugendkandidaten für die Aufstellung der Liste der LINKEN zu den Landtagswahlen 2014. Vandré hierzu: "Als Jugendkandidatin sehe ich meine Aufgabe besonders darin, daraufhinzuwirken, dass Jugendliche die Möglichkeiten ihrer gesellschaftlichen Mitgestaltung wahrnehmen und vor allem auch von der Politik wahrgenommen werden. Von besonderer Relevanz wird dabei im kommenden Jahr das Wahlalter ab 16 bei den Kommunal- und Landtagswahlen sein, für welches wir uns auch als Linksjugend ['solid] Brandenburg eingesetzt haben."
Im Januar wird die Landesvertreter_innenversammlung der Partei über die Kandidatinnen und Kandidaten für die Landtagswahlliste abstimmen. Jeder Kreisverband kann hierzu eine Kandidatin bzw. einen Kandidaten vorschlagen. Der Jugendverband schickt ebenfalls zwei Bewerber_innen für die Liste. Drei weitere Voten wird der Landesvorstand abgeben.

Isabelle Vandré, 24, wurde während ihrer Abiturphase in Oranienburg politisch aktiv, wohnt derzeit in Potsdam und beendet demnächst ihr Studium der Politikwissenschaft in Berlin. Sie ist seit 2010 Mitglied der Linksjugend ['solid] und seit 2011 im Landessprecher_innenrat der Linksjugend ['solid] Brandenburg.

Norbert Müller, 27, stammt aus Strausberg und wohnt mit seiner Familie (verheiratet, ein Sohn) in Potsdam. Er war 2013 Bundestagsdirektkandidat im Potsdamer Wahlkreis 61 für DIE LINKE und rückte Ende Oktober in den Landtag nach, nachdem Birgit Wöllert in den Bundestag aufrückte und Kornelia Wehlan Landrätin in Teltow-Fläming wurde. Außerdem ist er stellvertretender Landesvorsitzender der LINKEN und studiert in Potsdam Lehramt.
 
Pressemitteilung: „Schließung von Bahnhaltepunkten in Brandenburg verhindern“ PDF Drucken
15.07.13

+ Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) beobachtet 60 wenig genutzte Bahnstationen in Brandenburg.

+ Eine weitere Schließung von Haltestationen schränkt die Mobilität im ländlichen Raum weiter ein und ist daher nicht hinnehmbar.



„In den letzten Jahren wurde das Brandenburger Bahnverkehrsnetz immer weiter ausgedünnt und die Mobilität der Menschen damit eingeschränkt. Man begibt sich in einen Teufelskreis:
Weiterlesen...
 
Blockupy 2013 - Ein Resümee PDF Drucken
11.06.2013

Blockupy 2013 - auch wir waren dabei und mit Menschen aus unserem Landesverband sowie unserem Lauti vor Ort.

Daher wollen wir euch ausführliche Infos der Blockaden der 3.000 Menschen nicht vorenthalten: Einen tollen Bericht des Widerstandes gegen die europäische Krisenpolitik findet ihr auf der Seite des Bundesverbandes unter folgendem Link.
Wer es lieber ausführlich mag, dem sei der gesamte Pressespiegel empfohlen.

Weiterlesen...
 
Pressemitteilung: "Muttertag - ein rein kommerzieller Ehrentag" PDF Drucken
07.05.13

* Am Sonntag, dem 12. Mai 2013, findet in Deutschland und zahlreichen anderen Ländern der alljährliche Muttertag statt.

* Der Muttertag ist ein rein kommerzieller Ehrentag und trägt nicht dazu bei, Frauen von der Reduzierung auf die Mutterrolle zu befreien und ihnen die gleichen Rechte wie Männern zuzugestehen.

* Jeder Tag sollte Muttertag sein!


Tina Lange, Mitglied des Landessprecher_innenrat der Linksjugend ['solid] Brandenburg, erklärt dazu: „Was als Ehrentag für die liebenden und fürsorgenden Mütter in den USA begann, dient heute fast ausschließlich dem Profitinteresse der Pralinen- und Blumenlobby. Industriell verpackte kleine Unaufmerksamkeiten beweisen der Mutter einmal jährlich, dass die schenkende Person eigentlich keinen Gedanken an sie verschwendet.
Weiterlesen...
 
Aufruf zur Demonstration für das Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung PDF Drucken
08.04.13
 
  • am Sonntag, 14. April 2013 ab 13 Uhr in Potsdam (vom Filmmuseum bis zum Luisenplatz)
 

Liebe Genossinnen und Genossen,
viele von euch werden am kommenden Wochenende sicher an unserem FrüWoWe teilnehmen. Alle anderen, die leider keine Zeit haben das ganze Wochenende in Storkow zu verbringen, möchten wir hiermit auf eine wichtige Demonstration gegen die Bestandsdatenauskunft in Potsdam am kommenden Sonntag aufmerksam machen:
 
Am 21.03.2013 hat der Bundestag erneut ein Gesetz beschlossen, welches tief in unsere Intim- und Privatsphäre eingreift.
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 26